Welcome to the garden of destruction.
  Startseite
   
    Fandom
    Gedankensplitter
    Open Your Eyes
    Sonstiges
  Über...
  Archiv
 
  Zitate
  Lyrik
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Infonetzwerk Berlin
   Berliner Informant
   Wahrheitssuche
   We Are Change
   AK Vorrat
   Infokrieg
   Mania



http://myblog.de/l-lyla-l

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
~Inwieweit bin ich als Mensch in der Lage, die Welt zu verändern?~

Wie bereits erwähnt, wandel ich zur Zeit den alltäglichen Wahnsinn, der meine Gedanken streift, in die öffentliche Beitragsreihe mit dem Titel "Gedankensplitter" um.


Heute befassen wir uns mit der oben bereits genannten Fragestellung:
Inwieweit bin ich als Mensch in der Lage, die Welt zu verändern?



Ich werde mich in diesem Beitrag mit Dingen beschäftigen, bei denen ich mir nicht sicher bin, ob du, neugieriger Leser, schon bereit dafür bist, denn es wird dir, wenn du es nicht als Schwachsinn abtust, ziemlich an die Materie gehen.

Du bist hiermit gewarnt worden und ich hafte für nichts.


Mir wurde nach einer längeren Diskussion gestern folgende Frage gestellt:

Was kannst du denn [schon] ändern?“

Vielleicht haben sich das bereits viele von euch gefragt.

Nun, hier meine Antwort:

Ich kann versuchen, dabei zu helfen, etwas zu schaffen, wovor sich diese globale Elite am meisten fürchtet: Eine aufgeklärte und selbstdenkende Bevölkerung, die sich nicht alles gefallen lässt.


Ich versuche, die Leute "aufzuklären", sie zum kritischem Hinterfragen zu bewegen, dass sie sich trauen, ihren eignen Verstand zu benutzen und nicht das, was ihnen die Box aka der Fernseher und andere Massenmedien einflössen.


Ich versuche diesen Leuten auch zu zeigen, dass sie nicht alleine sind.

Soll es halt Leute geben, die beleidigen und als Spinner abstempeln, aber wir werden wachsen und das Bündnis zwischen uns wird enger, da dass, wogegen wir ankämpfen, unserer Leben beeinträchtigt und was gibt es wertvolleres, als das eigene Leben und das Leben anderer?

Ich will, dass diese Menschen aufstehen und sich wehren.

Ich möchte, dass sie weitere Menschen aufklären und ermutigen,
damit wir in der Lage sind, uns zu wehren.

Etwas zu ändern.

Denn WE ARE CHANGE.


Mein Diskussionspartner meinte dann, dass das Leben keinen Wert hat, sondern dass er einfach nur glücklich alt werden will und von sich später behaupten kann, frei zu sein und sich nicht selbst verraten zu haben, egal, was die anderen tun.

Für ihn wird es erst ernst, wenn ihn jemand am „Glücklichsein“ hindert.


Ich denke, dass es heutzutage vielen Menschen so geht.

Sie wollen glücklich sein, wogegen ich nichts habe.

Jeder definiert dieses Gefühl anders.

Ich persönlich würde mich nicht glücklich und frei fühlen,
wenn man mir bald einen RFID-Chip implantiert, mit dem man jeden meiner Bewegungen verfolgen kann,
wenn man mich auf Schritt und Tritt mit Kameras beobachtet.

Aber das Ganze passiert selbstverständlich nur für eure Sicherheit, weil die Regierung euch abgöttisch liebt.

Ihr habt ja als normaler Bürger nichts zu verbergen, also macht es euch auch nichts aus.

Dass das Ganze eure Privatsphäre ausrottet und euch komplett eure Freiheit und Individualität nimmt, denn wer beobachtet wird, passt sich an, damit er nicht negativ auffällt, ignoriert ihr gekonnt oder akzeptiert es, damit ihr glücklich und in Sicherheit leben könnt.


Ich fühle mich mit diesem Gedanken mit Sicherheit nicht sicher.


Werfen wir doch nun einen Blick auf unseren Personalausweis.

PERSONALausweis.

Ein Stück eingeschweißtes Papier, das euch als Personal der Bundesrepublik Deutschland ausweist.

Und was wissen wir über Personal?
Richtig!
Es ist austauschbar.

Und das ist alles, was ihr für diese Regierung seid:
austauschbare Arbeitskraft.


Ich bin da letztens auf einen netten Begriff während einer Unterrichtsstunde in meinem Erdkundebuch gestoßen:
Humane Ressourcen.

Thema: „Bevölkerungspolitik nach Kairo 1994”, dessen Ziel die „Entwicklung der menschlichen Ressourcen“ war.

Ich dachte im ersten Moment, ich habe mich verlesen.

Ein Blick um mich herum bestätigte meine Annahme, denn keiner schien auch nur annäherungsweise so erschrocken wie ich.

Aber nachdem ich den Satz noch einmal gelesen habe, wurde mir wieder bewusst, mit wem ich es zu tun hatte.


Ich werde alles nur oberflächlich ankratzen, da ich euch nicht zu viel zumuten will.

Aber hier noch ein Stichwort, falls ihr euch traut: Eugenik.

Natürlich könnt ihr euch auch an mich wenden.


Von der „Entwicklung humaner Ressourcen“ möchte ich zu folgender Thematik:
Krieg.




Wir wissen alle, was bei einem Krieg passiert.

Egal, wer wen angreift und aus welchen Gründen, es ziehen immer Menschen in diesen Kampf und es werden auch immer Menschen sein, die dabei ihr Leben lassen.

Menschen, die sterben, weil sie an etwas geglaubt haben.

Menschen, die wie Kanonenfutter in ihren Untergang geschickt werden für Gründe, die sie vermutlich für einen schlechten Scherz halten würden, wenn sie sie kennen würden.

Und nun stellt euch vor, dass alle Beteiligten wüssten, worum es wirklich geht.

Eine, wie oben bereits erwähnt, aufgeklärte Bevölkerung.

Vielleicht kann man dann eines Tages wirklich sagen:
Es ist Krieg und keiner geht hin.


Politiker sind sich viel zu fein dafür, selber ihre Haut zuriskieren, deswegen schicken sie ihre Bevölkerung vor, die eigentlich nur eins will:
Glücklich sein.

Wenn diese Bevölkerung nun streikt und ihre Waffen niederlegt, glaubt ihr wirklich, dass Bush dann alleine auf die angebliche Jagd nach jemanden geht, den er selber eingestellt hat?
Ich schätze kaum.


Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig zum Nachdenken bewegen und ihr werdet nicht gleich aus dem Fenster springen, denn eigentlich habe ich erst ein wenig an der Oberfläche gekratzt, aber ich gebe zu, dass es diesmal ein wenig tiefer als sonst war.


In diesem Sinne:
Ask Questions.

Demand Anwers.


Falls du bereits jetzt von einem gewissen Tatendrang durchflossen bist,
kannst du dich gerne gleich bei mir melden, meine weiteren Blogeinträge durchlesen oder du wirst einen Blick auf infokrieg oder fertigst
eine Videoantwort auf eine der Projekte von MadV an.

Du kannst auch gerne deine Tasche gestalten, Banner entwerfen oder deine
Kontakte bei MSN, MySpace und ähnlichen mit Ungereihmtheiten
konfrontieren, wenn du es ihnen zutraust.

Falls du eines der oberen Dinge befolgen solltest:
Danke und Viel Glück <3

Aber natürlich auch ein Danke an jene, die mir ein Stück ihrer Zeit gegeben und sich meinen Gedankenmüll durchgelesen haben.




Light Up The World
[Video folgt mit Klick auf Bild]

Ps:
Für jene unter euch, die mich für eine Spinnerin halten, die unbegründet Panik schafft:
I’m not desturbing the peace. I’m disturbing the war.

My Job is to comfort the disturbed and disturb the comfortable.



[(C) Verfasst am 14.11.
08]




~Lyla~

18.11.08 19:48
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


snowdrop / Website (19.11.08 23:08)
Erstmal danke für deine kommis.. aber ich muss sagen ich denke auch schon lange jetzt über deine einträge hier so nach. manchmal lässt man sich echt so hängen weil man den gedanken hat nichts tun zu können. dabei stimmt es eben nicht.. es geht wohl immer nur sehr viel langsamer als man gerne möchte..

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung